Meldungen im Überblick

Foto: ÖNSA/D. Burchardt
Foto: ÖNSA/D. Burchardt

27. Dezember 2022. Der Gänsesäger, ein tierischer Wintergast aus dem hohen Norden mit auffälligem Gefieder. Auch bei uns in der Region können diese interessanten Wintergäste beobachtet werden. mehr

Foto: NABU/G. Briehl
Foto: NABU/G. Briehl

1. November 2022. Die Ökologische NABU-Station Aller/Oker (ÖNSA) bekam Besuch vom Umwelt-Staatssekretär Frank Doods. Er gratulierte und überreichte den neuen Förderbescheid zur erweiterten Betreuungskulisse. Ab jetzt werden auch Schutzgebiete des Landkreises Peine und der Stadt Salzgitter durch die ÖNSA betreut. mehr

Foto: privat
Foto: privat

7. Oktober 2022. Ende September bekam die Ökologische NABU-Station Aller/Oker (ÖNSA) tatkräftige Unterstützung bei der Suche nach den letzten Feldhamstern im Landkreis Wolfenbüttel. Sieben Kinder der NAJU-Gruppe Schöppenstedt suchten mit ihren Eltern und Gruppenleiterin Gaby Darley ein Getreidefeld nach Hamsterlöchern ab.

mehr

Foto: ÖNSA/M. Neßmann
Foto: ÖNSA/M. Neßmann

16. August 2022. Hunderte junge Wechselkröten wilderte die ÖNSA gemeinsam mit der Unteren Naturschutzbehörde im Landkreis Wolfenbüttel aus. Ziel der Maßnahme ist es die in Niedersachsen vom hoch bedrohte Art vor dem Aussterben zu bewahrenmehr

Foto: U. Mestemacher
Foto: U. Mestemacher

28. Juli 2022. Die ÖNSA hat in Kooperation mit dem NABU Helmstedt zwei Pflegeeinsätze im Lutterlandbruch organisiert. Zwölf Freiwillige haben die Station an zwei Samstagen im Juli bei der Entfernung des invasiven Drüsigen Springkrauts auf einigen besonders schutzwürdigen Flächen tatkräftig unterstützt. mehr

Foto: ÖNSA/N.Feige
Foto: ÖNSA/N.Feige

6. April 2022. Die Ökologische NABU-Station Aller/Oker schafft ein neues Gewässer für die seltene Wechselkröte in Heiningen. Die Wechselkröte ist Lurch des Jahres 2022.

mehr

Foto: Manfred Sattler
Foto: Manfred Sattler

10. März 2022. Um das Aussterben des bunten Nagers zu verhindern, gibt es in Niedersachsen verschiedene Akteure: die Ökologischen Stationen ÖSML und die ÖNSA, die Deutsche Wildtierstiftung mit dem Projekt „Feldhamsterland“, die AG Feldhamsterschutz Niedersachsen e.V. sowie die Stiftung Kulturlandpflege. Gut zu wissen: Die Akteure arbeiten eng zusammen. mehr

Foto: ÖNSA/C. Faust
Foto: ÖNSA/C. Faust

17. Dezember 2021. Ganzjährig imposant: Das Schilfrohr. Beim winterlichen Spaziergang in Feuchtgebieten gibt es tierisch interessante Bewohner zu beobachten. Das Schilfrohr, oder auch Phragmites australis, wie der Botaniker es nennt, ist ein ganzjährig prägendes Element in den Naturschutzgebieten der Niederungen. mehr

Foto: Lars Kaletta
Foto: Lars Kaletta

22. November 2021. Der Landkreis Helmstedt hat gemeinsam mit dem Niedersächsischen Landvolk Braunschweiger Land e.V. und der ÖNSA Schutzmaßnahmen ergriffen, um die Vorkommen des Feldhamsters zu erhalten und zu stärken. mehr

Foto: ÖNSA/C. Faust
Foto: ÖNSA/C. Faust

12. November 2021. Die von der ÖNSA betreute Soltauquelle zeigt sich aktuell in tiefer Rotfärbung. Die natürlich entstandene Solquelle ist die größte Binnenlandsalzquelle Niedersachsens. mehr

Foto: Deborah Trümer
Foto: Deborah Trümer

29. Juni 2021. Seit 2020 ist die ÖNSA kooperatives Mitglied im UNESCO Geopark Harz-Braunschweiger Land - Ostfalen. Aufgrund der Pandemie wurde dies bis dato noch nicht offiziell gefeiert. Nun fand die feierliche Übergabe der Mitgliedschaftsurkunde im Hof der Umweltburg statt. mehr

Foto: Andre Wilhelm
Foto: Andre Wilhelm